Nicole Vogel

Sportwissenschaftlerin M.A.

Akad. Grad: Magister Artium 

Mobil: 0152 - 04 25 96 26

E-Mail schreiben  

Impressum

* (unbezahlte Werbung)

  • Die Messungen werden mit einer hochwertigen, professionellen Tanita Körperanalysewaage durchgeführt.

  • Die Auswertung erfolgt über die Software GMON3 -Profiversion.

  • Der FMS-Test wird nach der Methodik von Gray Cook durchgeführt.

Der Fitness Check und Tanita Körperanalyse - nur für Stammkunden

Zu dick, zu dünn, zu unbeweglich, hypermobil, kraftlos oder ständig unter Atemnot?

Der Fitness Check ermöglicht es uns eine Anamnese und eine erste Einschätzung über Ihren körperlichen Zustand zu erhalten. Dazu kann auch ein Herz Kreislauftest gehören, der Ihr Fitnesslevel und Ihre exakten Trainingszonen bestimmt. So wissen Sie genau bis wohin Sie sich belasten dürfen - dazu gehört auch die BIA-Analyse.

Die Tanita - BIA Impedanz Körperanalyse

Die Körpermessung beinhaltet folgende Parameter - Sie erhalten eine professionelle Auswertung mit Handout:

Mit der Bioelektrischen Impedanz Analyse messen wir Ihre Körperzusammensetzung. Dabei durchfließen kaum zu spürende Signale Ihren Körper, die verschiedene Flüssigkeiten durchfließen und auch auf Widerstand stoßen. Diese Impedanzwerte überführt das Gerät dann in mathematische Formeln und berechnet Ihre Körperzusammensetzung.

Die gesamte BIA Impedanz-Messung (nicht für Kunden mit Herzschrittmacher, Schwangere etc.) konzipiert für Sie eine gesündere Lebensweise durch die Überwachung der einzelnen Parameter, und die schnelle Reaktion auf deren Veränderungen d.h. es zählt nicht nur das Gewicht beim Wiegen auf der Waage, was sehr viele Menschen als ersten Parameter voransetzen. "Hauptsache das Gewicht geht runter" - das ist leider falsch und darüber kläre ich Sie auf, erläutere was die Körperzusammensetzung ist, wie diese Parameter im Verhältnis stehen und wie man sie zu einem gesunden Lebensstandard hin verändert.

Wichtig sind folgende Parameter:

Das Gewicht, das Viszeralfett, der BMI, der Grundumsatz (BMR), die Muskulatur und Muskelmasse, sowie die Knochenmasse, der Körperbauwert, der Wasserhaushalt, das Stoffwechselalter und die tägl. Kalorienaufnahme:

  • Das Viszeralfett kann ebenfalls ermittelt werden- es ist das Fett, das sich um die Organe herum ansammelt auch sog. Bauchfett genannt, das die inneren Organe umhüllt.
  • Den BMI stellen wir ebenfalls fest, der das Körpergewicht in Relation zur Körpergröße stellt. Für mich eine unbrauchbare Größe, da selbst ein muskelbepackter Athlet als übergewichtig gelten würde laut der Einteilung, da man hier nur das Gewicht zur Größe in Relation setzt und alle anderen Parameter ignoriert, jedoch kläre ich Sie gerne über den BMI auf, da sich viele Kunden immernoch stark davon beeinflussen lassen.
  • Ihr Grundumsatz & Leistungsumsatz bzw. Tagesbedarf ist wichtiger Indikator um den Kalorienverbrauch und die notwendige Aufnahme pro Tag zu ermitteln.
  • Der prozentuale Anteil der Muskulatur gibt uns an über wie viel Muskelmasse Sie verfügen, die für Ihr Alter die Passende darstellt oder darstellen sollte.
  • Die Muskelmasse gibt die Skelettmuskulatur, die glatte Muskulatur und das in Muskeln enthaltene Wasser an.
  • Knochenmasse: zeigt die Knochenmenge (Knochenmineralanteil, Kalzium und weitere Minerale) im Körper an.
  • Stellwechselalter: zeigt das Durchschnittsalter, dem der Stoffwechseltyp entspricht, und den Grundumsatz an. 
  • Körperwasseranteil: zeigt an wie viel Flüssigkeit der Körper in sich trägt. Diesen zu erhalten stellt die Reduktion von Gesundheitsproblemen dar und fördert ihre gesamten Körperfunktionen ins Positive.

Kunden mit Herzschrittmacher, Schwangere und weitere Kontraindikationen, über die ich Sie aufkläre und befrage, werden nicht mit dieser Waage gemessen.

Professionelle Darstellung: Alle Auswertungen werden für Sie von einer professionellen Software (GMON3 - Profiversion) ausgewertet und grafisch dargestellt - so haben Sie und ich jederzeit die Verlaufswerte im Überblick.

  • Jede Auswertung erhalten Sie als PDF-Datei.

 

Genaue Messungen bedürfen valider, objektiver und reliabler Abläufe 

  1. Mindestens 2 h vorher keine große Mahlzeit mehr zu sich nehmen bzw. 1,5 Std. vorher nichts mehr trinken.
  2. Hände und Füße am Messtag nicht eincremen
  3. Vor der Messung Blase entleeren
  4. Kein Sport unmittelbar vor der Messung betreiben
  5. Keine alkoholischen Getränke am Messtag oder Abend davor zu sich nehmen.
  6. Keine Säunagänge vor der Messung (Wasserverlust)
  7. Bei Erkrankungen mit erhöhter Körpertemperatur kommt es zu verfälschten Messergebnissen.
  8. Gestresst erhalten wir keine genauen Ergebnisse
  9. Die Post-Messungen bieten das vergleichbarste Ergebnis, wenn sie zu den möglichst selben Zeitpunkten, mit den möglichst gleichen Ausgangsvoraussetzungen, gemacht werden.

 

Der FMS-Test

  • FMS (Functional Movement Screen): In diesem Check erhalte ich weitere Werte über Ihre Beweglichkeit und Kraft mit einfachen Kraft und Beweglichkeitstests (FMS). Ich decke vorhandene Dysbalancen in der Körperstatik und Kraftübertragung auf um diese im Training gezielt und begleitend lösen zu können - ich lege besonderen Wert Ihnen diese Übungen stets sinnvoll in den Plan zu integrieren.
  • * Diese Checks sind im ersten Termin mit inbegriffen und werden regelmäßig durchgeführt. So erhalten wir immer einen guten Überblick über unsere Werte. Ich nutze die Methode von Gray Cook, die sich FMS nennt (Functional Movement Screen), sowie die Waagen der Firma Tanita und die Software Gmon3 Profiversion .
  • Der Fitness Check ist nur vor Ort mit meinen Stammkunden, die mich vor Ort buchen, und vor einem Neu-Einstieg in das Training kostenlos möglich. Ich biete ihn nicht separat an.
  • Es finden regelmäßige Re-Checks statt.

Ein verantwortungsvoller Trainer beginnt vorab kein Training vor Ort ohne diese Werte aus den Testungen, denn sie sind als Status Quo wichtiger Teil der Anamnese und weiteren Trainingssteuerung.