Nicole Vogel

Sportwissenschaftlerin M.A.

Akad. Grad: Magister Artium 

Mobil geschäftllich:

0152 - 04 25 96 26

E-Mail schreiben

Prävention & Gesundheit

Der Mensch verliert ab dem 30. Lebensjahr um bis zu 1,5 % seiner Muskelmasse pro Jahr- bei über 60 Jahren sogar bis zu 3% pro Folgejahr....tun Sie was dagegen!! Bleiben Sie gesund, und das auf Dauer, aber starten Sie jetzt damit!

In diesem Bereich geht es mir um Ihr Wohlergehen bis ins hohe Alter. Denken Sie daran, dass nur ein gesunder Körper über lange Zeit hin leistungsfähig bleibt. Wir brauchen Bewegung, und diese Zeit dazu nehmen wir uns dem Körper etwas Gutes zu tun. Ein starker Rücken, gesunde Gelenke oder ein leistungsfähiges Herz gehören da ganz genauso dazu, und noch Vieles mehr. Prävention ist ein wichtiger Punkt für junge Menschen, denn gerade bei ihnen gilt es die Grundlagen zu setzen und zu festigen. Prävention ist daher keine Sache des Alters, denn wer in späteren Jahren Probleme mit dem Rücken oder den Gelenken hat, der hat in jungen Jahren einfach nicht genügend vorgesorgt. Wir beugen in diesem Training vor, und nutzen alle Register des Trainierens um widerstandsfähig zu bleiben.

Medizinisches Training & dauerhaftes Vorbeugen

Dazu gehört auch das Medizinische Training nach Verletzung oder OP um weitere Schäden zu vermeiden. Ich decke alle orthopädischen u. neurologischen Krankheitsbilder ab.

Seniorengymnastik

Ich komme gerne zu Ihnen nachhause um mit einem sinnvollen Training Ihren Lebensalltag zu erleichtern. Stürze sind immer zu verhindern, wenn Sie sich mit Gleichgewichtsübungen und Kraftübungen von mir schulen lassen. Wir benötigen Koordination und Kraft, denn die wird im Alter immer wichtiger damit Sie nicht fallen. Mit jedem Jahr bauen wir nach dem 60. Lebensjahr um bis zu 3 % unserer Muskelmasse pro Folgejahr ab. Ab dem 30. Lebensjahr schon jährlich 1,5 %, wenn wir nichts dagegen tun! Ich zeige Ihnen ganz einfache Dinge, die wir in den Alltag integrieren können damit das Treppensteigen, das Einsteigen in das Auto oder das Einkaufen noch lange selbständig funktionieren.

Training nach Brustkrebs

Krebs raubt Energie, Freude, und vor allem die Fähigkeit, den eigenen Körper nach Amputation zu mögen. Sie werden mit mir, und nach Ihrer Erkrankung, wieder neue Energie tanken. Die fehlende Lust den Körper zu bewegen, ihn zu fühlen, kommt vielen Krebspatienten abhanden. Ich vermittle Ihnen ein neues Körpergefühl, damit Sie ihn wieder gerne "zeigen" und neu erleben können. Die passenden Übungen stelle ich für Sie zusammen. Haben Sie keine Angst vor einem Neuanfang, es trainieren schon Kunden nach diesem Leiden mit mir, und strahlen bei jedem Trainingsbeginn über beide Ohren. Starten wir zu zweit in ein neues Lebensgefühl!

Arbeitsplatzergonomie

Sie sind am Arbeitsplatz immer mal wieder mit heftigen Rückenschmerzen geplagt? Sehen wir uns doch Ihren Arbeitsplatz an in Bezug auf Stuhl und Tischhöhe, Höhen und Weiteneinstellung des PC's, der Maus oder auch der Bewegungsgewohnheiten ihres Alltages. Falsches Heben und Tragen, Beladen oder auch Bewegen sind viele Ursachen dauerhafter Schäden.

Rückenschule (KddR)

Sie arbeitet präventiv gegen Alltagstücken an und gibt wichtige Tipps zum richtigen Bewegen im Alltag. Die Rückenschule richtet sich in den Inhalten nach den Vorgaben der KddR (Konföderation der deutschen Rückenschulen). Sie beinhaltet auch Wirbelsäulengymnastik und weitere rückenstärkende Bewegungsgymnastik, die ich anleite. Ich bin zertifiziert nach den Grundsätzen der KddR und habe, seit 2009, sehr viele Kurse geleitet.

Rückbildungsgymnastik & Figurtraining nach Schwangerschaft

Nach einer Geburt ist es notwendig, den Beckenboden, als wichtigen Stabilisator des Körpers und Schließmuskel zweier Körperöffnungen der Frau, wieder zu aktivieren, und damit die Rückbildung der geweiteten Strukturen einzuleiten. Nach der Rückbildungsgymnastik können Sie bei mir auch ein Figurtraining beginnen. Das Beckenbodentraining eignet sich nicht nur für Schwangere nach Entbindung, sondern stellt lebenslanges Training für die Erhaltung der Schließfunktion der Beckenbodenmuskeln, zur steten Kontinenz in älteren Lebensjahren, dar.

Tun Sie nicht erst etwas für sich, wenn es bereits Schmerzen verursacht - denken Sie an den Verlust Ihrer wertvollen Muskelmasse pro Jahr!

Tun Sie JETZT etwas für sich selbst und beugen Sie vor!